Get Adobe Flash player

Der Garten

 zeigt eine alte Ziegelsteinmauer bewachsen ringsum mit Blumen

Unser Garten!

Hier zeigen wir die Impressionen, Informationen und Tipps meines Garten - 

Unten sehen Sie einen Gargoyles aus unseren Garten

zeigt einen Wasserspeier (GargouillesBereits in der Romanik und später in der Gotik und Renaissance verwendete man, besonders bei größeren Kirchengebäuden, häufig dämonische Gestalten oder Tiere in einer symbolischen Bedeutung. Da sie sich als Wasserspeier ausschließlich an der Außenfassade der Kirchen und niemals innen befinden, symbolisieren sie den Einfluss des Teufels auf die irdische Welt, der in Kontrast zur Reinheit des Himmelsreiches – symbolisiert durch das Innere der Kirche – steht. Diese wasserspeienden Wesen werden Gargoyles, auch Gargylen, genannt und haben den Ruf, Beschützer zu sein. Ihr dämonisches Aussehen soll den Geistern und Dämonen einen Spiegel vorhalten, soll sie vergraulen und somit Kirchen und Klöster vor bösen Mächten schützen. Gargoyles werden oft mit animalischem Körper und Gesicht dargestellt, seltener mit menschenähnlichem Körper und dämonischen Gesichtszügen. Häufig haben sie Schwingen, mit denen sie aber laut Mythologie nicht fliegen, sondern nur gleiten können. Gargoyles besitzen mächtige, dreifingrige Klauen und sind, wie Drachen, 6-gliedrige Lebewesen.

[Herkunft Wikipedia]
 zeigt einen gemauerten Keller mit Wasserspeier

Schildkröten

2 Schildkröten beim fressen

Die Leute, für die Schildkröten mehr sind als lieblose Reptilien

Weiterlesen: Schildkröten

Reisen & Impressionen

St. Ives in England der Hafen

Informationen und Impressionen der von uns besuchten Ländern

Weiterlesen: Reisen & Impressionen

Garten

zeigt rote Rosen

Das Leben im und mit dem Garten -  & Impressionen

Weiterlesen: Garten

Unterkategorien

  • Nutztiere des Garten

    Hier werden die natürlichen Nützlinge des Gartens vorgestellt.
    Was oder Wer sind Nützlinge des Garten?

    Nützlinge leisten enorme Beiträge zur Regulierung unerwünschter Tiere im Garten. Ein Marienkäfer vertilgt in seinem Leben 3100 Schildläuse, Schwebfliegenlarven bis zu 700 Läuse in 8 Tagen. Blaumeisen fliegen bis zu 1000-mal pro Tag ins Nest, um Jungvögel mit Insekten zu füttern. Unter diesem Blickwinkel sind „Schädlinge“ sogar notwendig, um Marienkäfer, Blaumeise & Co zu ernähren. 

    Gärten schaffen Lebensräume. Erst durch die vielen tierischen Mitbewohner, die in diese Lebensräume ziehen, wird der Garten so richtig lebendig. Kleine Wiesen-Inseln aus Wildblumen und bunte Blütenhecken werden schnell bevölkert. Ein Feuchtbiotop bereichert die Wasserfauna und der Komposthaufen schließt Naturkreisläufe.
    Alternde Baumstämme, Strauchschnitt- und Laubhaufen sowie Steinschlichtungen runden das Unterkunftsangebot für die Nützlinge ab. Jeder Garten hat Platz für ein „wildes Eck“. Hier können sich alle Gartenbewohner ungestört zurückziehen. Als Dank werden die Schädlinge in Zaum gehalten.
    [Text aus Natur im Garten]

  • Garten-Themen

    Banner GartenprojekteHier werden einige Gartenprojekte die ich umgesetzt habe vorgestellt.

  • Mein Ziel

Miniatur Wunderland

in der Speicherstadt ist die größte Modelleisenbahn der Welt und mit über 1.200.000 Besucher pro Jahr eine der beliebtesten Freizeitattraktionen im Norden. mehr...

Internationaler Schildkröten Verein

ist ein internationaler Verein für Halter und Züchter von Schildkröten, aber auch die Erforschung und Erhaltung ihrer Lebensräume ist dem ISV ein großes Anliegen. mehr...

Gemeinde Rabensburg